Nukite Karate
Meister
Interessantes
System
Training
Lehrgänge
Kontakt
Partnerseiten

Free Counter

Juli 2004

Der Bruchtest


Es gibt viele Arten einen Bruchtest auszuführen (z.B statisch,dynamisch etc.). Ebenso gibt es die unterschiedlichsten Techniken und Materialien dazu. Darüber werde ich ein andermal genauer berichten. Auch über die Arten den Körper dazu aufzubauen. Wenn man aber über den "normalen" Standart hinauskommen will, sollte man da anfangen, wo man ohnehin schon recht gut mit zurechtkommt. Dazu geht man wie folgt vor:
1: Zuerst mache ich mir Gedanken darüber, mit welchem Körperteil ich am liebsten zuschlage und welches bei mir auch die härtesten Schläge aushält.
2: Wenn ich diese Stelle weiß (z.B. Faustknöchel, Handkante etc.), überlege ich mir mit welcher "Lieblingstechnik" ich diesen Punkt einsetze (z.B. gerader Stoß, Handkantenschlag, Fußtechnik etc.).
3: Habe ich auch dies ermittelt, suche ich mir die ideale Position für diese Technik, mit dem ensprechendem Auftreffpunkt (z.B. waagrecht, senkrecht, etc. ).
4: Dannach entscheide ich mich für das mir angenehmste Material, mit dem ich am liebsten arbeite (z.B. Holz, Stein, etc. ).
5: Wenn ich nun alle diese Komponenten zusammenfüge, habe ich die für mir am besten passende Art eines Bruchtests gefunden und kann mit dem eigenlichen Training beginnen, d.h. ich versuche eine größtmögliche Präzision meiner Bewegunstechnik zu erlangen und die gesamte Dynamik zusammenzubringen und auf einen Punkt zu konzentrieren. Ebenso beginne ich parallel dazu mit einem intensiven körperlichen Aufbautraining speziell auf diese Bewegungstechnik abgestimmt (das kann sehr individuell aussehen! ). Dazu gehört auch die
Abhärtung besonders des betreffenden Auftreffpunktes in meinem Bruchtest.
Dazu mehr in einem anderen Kapitel. Viele Meister der Kampfkünste beherrschen irgendeine oder auch mehrere Arten von Bruchtests. Es braucht viele Jahre, eine an und für sich banal
erscheinende Technik so weit hoch zu powern, bis man damit einen Bruchtest in der Güte erreicht, wie sie oft bei Budoveranstaltungen demonstriert werden. Das Ergebnis ist dann aber auch für Fachleute z. T. beeindruckend. Für das "normale" Training bringt eine derart extrem ausgereizte Technik nicht so viel aber man kann durch einen derartigen Bruchtest sichtbar machen welche ungeheure Energie in einer guten Technik stecken kann. Es ist nur unschwer vorzustellen, was so eine Technik bei einem Angreifer angewandt bedeuten würde.......

Archiv :

[Inhaltsverzeichnis]

2005
Dezember 04
November 04
Oktober 04
September 04
August 04
Juli 04
Juni 04
Mai 04
April 04
März 04
Februar 04
Januar 04
2003